Stand: 14.08.2017 / Bild: twitter.com/cpulisic_10

Hier gehts zum aktuellen Transfermarkt.de-Profil:

Scoutbericht:

Allgemeines: Dortmunds Nummer 22 hat dem Ex-Coach der Borussen ordentlich den Kopf verdreht! Sollte Philippe Coutinho wirklich den Verein verlassen, könnte es nochmal sehr dramatisch werden. Doch fangen wir von vorne an. Christian Pulisic ist 18 Jahre alt und hat einen Marktwert von 18 Mio. Euro. Er ist Nationalspieler der Vereinigten Staaten und gab am 30.03.2016 sein Debüt beim WM-Qualifikationsspiel gegen Guatemala. Er wechselte 2015 von der Jugend der Pennsylvania Classics zu Borussia Dortmund. In der Vergangenheit wurde er bereits mit vielen Topklubs in Verbindung gebracht, doch jetzt sollen vor allem die Reds stark an ihm interessiert sein. Pulisic spielt primär im rechten Angriff, kann aber auch im linken Angriff oder im zentral-offensiven Mittelfeld spielen. Der Rechtsfuß konnte in der abgelaufenen Saison in 29 Bundesligaspielen drei Tore erzielen und acht Treffer vorbereiten, auch in der Königsklasse sammelte er vier Scorerpunkte (1 Tor, 3 Assists).

Gegenseitige Wertschätzung zwischen Pulisic und Tuchel

Pulisic ist einer von nur wenigen BVB-Spielern, der die Entlassung von Thomas Tuchel bedauert. „Ich bin dankbar für alles, was er für mich getan hat. Im Profisport ist es hart, wenn ein Trainer auf diese Art gehen muss, vor allem nach einer ziemlich guten Saison.“ Und auch Thomas Tuchel schwärmte sehr von ihm: „Christian ist abgezockt und ein Spieler mit großem Selbstvertrauen. Er kann auch oder besonders unter Druck sein Potenzial immer abrufen. – Es macht ihn besonders, was er in dem Alter abliefern kann.“ Mit dem BVB wünscht sich Pulisic die Meisterschaft, am liebsten sogar schon in der kommenden Saison und will dafür noch torgefährlicher werden.

Hoffnungsträger einer ganzen Nation

In den USA setzt man schon große Hoffnungen und gleichermaßen Erwartungen in ihn und denkt, dass er ein ganz Großer werden kann. Andreas Herzog, Ex-Co-Trainer der USA, hält ebenfalls große Stücke auf ihn und erzählt: „Der Junge hat ein unglaubliches Talent und Potenzial. Das haben Jürgen Klinsmann und ich recht bald erkannt.“ Er beschreibt ihn als einen „schon jetzt (…) fast kompletten Spieler. Er ist technisch stark, famos im Eins-gegen-Eins-Dribbling, kann sich im Zweikampf mit einer unglaublichen Dynamik durchsetzen. Zudem ist er ungemein schnell. Und er hat die Fähigkeit, Situationen zu erkennen und stets die beste Lösung zu finden.“ Auch seine Charakterzüge seien vorbildlich, was hervorragende Voraussetzungen sind.
Mittlerweile gilt er als einer der talentiertesten Spieler seiner Altersklasse weltweit!


Stärken: Eigentlich hat Andreas Herzog so gut wie alles bereits erwähnt, doch wir führen das Ganze noch einmal weiter aus.
Pulisic ist in der Offensive flexibel einsetzbar und besitzt in seinen jungen Jahren ein außerordentliches Selbstvertrauen und tritt sehr unbekümmert auf. Er ist technisch stark und sehr versiert, besonders im 1-gegen-1 ist er sehr stark und kann so gut wie jedem Verteidiger dank seines starken Dribblings Probleme bereiten. Zudem besitzt er eine unglaubliche Dynamik in seinen Aktionen und ist durchsetzungsstark. Seine extreme Beweglichkeit und seine unfassbare Schnelligkeit helfen ihm sehr, seine Gegner wie Pylonen stehen zu lassen. Das heißt, kommt er einmal in Fahrt, dann ist er nur schwer und meist nur durch ein Foul zu stoppen, denn sogar auf engstem Raum bleibt er äußerst ballsicher.

Weiß seine Mitspieler einzusetzen

Seine Entscheidungsfindung ist bereits jetzt hervorzuheben, denn er trifft schon jetzt in vielen Situationen die absolut richtigen Entscheidungen und findet so Lösungen für die gegebenen Situationen. Ihm hilft hierbei seine gute Übersicht und auch seine Kreativität, durch welche er letztendlich dann gefährliche Chancen für seine Mitspieler kreieren und diese in Szene setzen kann. So konnte er in der vergangenen Saison 1,54 Torschussvorlagen und 0,48 Großchancen pro Partie einleiten. Er besitzt ein ganz feines Gespür für freie Räume und weiß diese dank seiner bemerkenswerten Entscheidungsfindung dann auch meistens gut zu nutzen. Trotz seiner fehlenden Physis konnte er recht ordentliche 47% seiner Zweikämpfe gewinnen.


Schwächen: Trotz seiner relativen Zweikampfstärke könnte er insgesamt aber noch etwas robuster werden, um sich noch besser durchsetzen zu können. Zudem sollte er noch öfter einfach mal selbst den Abschluss suchen und so noch torgefährlicher werden. Aufgrund seiner geringen Körpergröße ist er kopfballschwach und auch sein Passspiel hat noch Luft nach oben, da er vergangene Saison „nur“ 73,2% erfolgreiche Pässe hatte. Zuletzt hat er in seinem Spiel noch deutlich zu viele Ballverluste, denn er verliert im Spiel 2,79 Bälle!


Prognose: Mittlerweile sollte jedem klar sein, was für ein enormes Potenzial in ihm steckt, spätestens nach der abgelaufenen Saison, in welcher er schon in so jungem Alter fast in jedem Spiel überzeugen und zur insgesamt guten Saison des BVB beitragen konnte.
Der FC Liverpool ist dementsprechend stark interessiert, doch wird insgesamt betrachtet nur schlechte Karten haben, da Pulisic zuletzt noch stark betonte, welche Ziele er mit dem BVB noch hat und wie sehr er diesen Verein schätzt.
Unter Trainer Peter Bosz werden die Karten neu gemischt und er muss zeigen, dass er auch trotz neuer Spielweise mit starkem Gegenpressing und Tempofußball gut genug für den starken BVB-Kader ist. Dabei kommt ihm die Verletzung von Marco Reus sogar ganz gelegen, denn dadurch hat er realistische Chancen auf einen Stammplatz zum Beginn der neuen Saison.

Wir hoffen, dass er seine starke letzte Saison bestätigt und sogar noch eine Schippe drauflegt, indem er vielleicht selber mehr Tore erzielt oder seine anderen Schwächen bekämpft.
Wir sehen in ihm, ähnlich wie viele Experten, das Potenzial, irgendwann ein Weltstar zu werden und denken, dass er einer der besten Flügelspieler in ganz Europa werden sowie auch die USA wieder in bessere Zeiten führen kann.

Autor: Sven Thomas/ Stand: 14.08.2017

Alle Fähigkeiten auf einen Blick:

Stand: 14.08.2017