Stand: 06.06.2017/ Bild: commons.wikimedia.org

Hier geht es zum aktuellen Transfermarkt.de-Profil:

Scoutbericht:


Allgemeines: Wir haben euch ja schon einmal ein kleines Video von Dream Team über Enes Ünal gezeigt, aber jetzt haben wir uns gedacht, dass wir euch nochmal genau die Stärken und Schwächen nennen. Zuerst sagen wir euch aber wieder mal etwas Allgemeines. Er ist mit seinen 19 Jahren türkischer Nationalspieler und ab Sommer 2017 wieder bei Manchester City. Bis dahin ist er jedoch noch an Twente Enschede ausgeliehen. Seine Interessenliste soll lang sein, so sollen der FC Bayern, Real Madrid, der FC Barcelona und viele andere seine Entwicklung genau beobachten. Er spielt als Mittelstürmer, kann aber auch im rechten oder linken Mittelfeld für Gefahr sorgen. Er stammt aus der Jugend von Bursaspor und kann in 15 Spielen in der Eredivisie 10 Tore und zwei Vorlagen vorweisen. Sein Vorbild ist Zlatan Ibrahimovic, ob seine Qualitäten so weit reichen, werden wir sehen.


Stärken: Er ist beidfüßig, kann gute Freistöße schießen und ist für sein Alter schon körperlich sehr robust. Technisch kann er auch einiges, kann seinen Mitspielern durch seine klugen Laufwege Räume eröffnen und kann Bälle gut behaupten. Als Stürmer hat er einen eingebauten Torriecher, ist im Eins gegen Eins ganz gut und hat einen guten Abschluss sowie einen harten Schuss, er kann also auch aus der Distanz gefährlich werden. Genauso muss man ihn für seinen Fleiß und Ehrgeiz loben, denn er lernte bereits vor seinem Wechsel zu Manchester City Englisch, um so besser kommunizieren zu können. Jeden Tag und jede Sekunde will er sich verbessern und an sich arbeiten, das zeugt von einer guten Mentalität.


Schwächen: Zu seinen Schwächen kann man sagen, dass er nicht gerade der Schnellste ist, was es ihm in der Premier League etwas schwerer machen könnte. Auch in der Luft muss er sich verbessern. Ihm fehlt es ebenso noch an mehr Übersicht und sein Passspiel muss er definitiv verbessern. Zuletzt sollte er noch mehr Erfahrung auf höherem Niveau sammeln.


Prognose: Man kann sagen, dass er nicht ohne Grund als das größte türkische Talent der letzten Jahre zählt. Aber er muss definitiv noch viel an sich arbeiten, um in einer europäischen Topliga bestehen zu können. Momentan macht er jedoch einen sehr guten Eindruck mit seinen Leistungen und seiner Entwicklung in der Eredivisie. Wir sind gespannt, ob er bei Manchester City irgendwann eine faire Chance bekommen oder er die Citizens doch bald wieder verlassen wird. Sein ehemaliger Trainer sagt jedenfalls: „Wenn er kein Weltstar wird, dann liegt es nur an Ihm.“

 Autor: Sven Thomas/ Stand: 08.01.2017

Alle Fähigkeiten auf einen Blick:

Bildquelle: pixabay.com