Stand: 31.12.2016

Hier geht es zum aktuellen Transfermarkt.de-Profil:

Scoutbericht:


Allgemeines: Die Karriere des gebürtigen Ivorers begann im Süden der Elfenbeinküste in der Jugend von Stella Club d'Adjamé. Dieser Verein liegt in Abidjan, der wirtschaftlichen Hauptstadt der Elfenbeinküste, welche eine extrem hohe Einwohnerzahl von 4,7 Millionen Menschen besitzt! 2010 musste sich der erst 13 Jahre alte Franck Kessié also nicht nicht nur in einer für ihn fremden Stadt behaupten, sondern auch gegen zahlreiche Kontrahenten. Vier Jahre später wurde er in die erste Elf des Klubs berufen und überzeugte auf Anhieb mit drei Toren in 10 Einsätzen. Der damals 17-Jährige wurde anschließend für die A-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste nominiert und machte am 6. September 2014 sein erstes Spiel gegen Sierra Leone in der Afrika Cup of Nations Qualifikationsrunde.

Sein Weg führt nach Italien

Die Scouts von Atalanta Bergamo genießen nicht umsonst einen guten Ruf und erkannten das Talent des zentralen Mittelfeldspielers. Am 29. Januar 2015 nahmen sie Kessié zunächst für die Primavera unter Vertrag, für die er dann im März beim 2:0 Sieg über die Primavera des AC Mailand debütierte. Nur einen Monat später wurde er zum ersten Mal für das Serie A-Team Atalantas beim 1:1 gegen die Roma nominiert, aber leider kam er dort noch nicht zum Einsatz, durfte jedoch die Atmosphäre der Serie A zum ersten Mal als Kadermitglied aufsaugen.
Die Bergamasci entschieden sich, ihn in der Serie B an den AC Cesena auszuleihen, damit Kessie Erfahrung im Profifußball sammeln kann. Eine Entscheidung, die Früchte tragen sollte. Der 1,83m Mann reifte am Fuß der Apenninen zum absoluten Leistungsträger und verfehlte nur knapp den Aufstieg in die Serie A.

Leistungsexplosion!

Doch konnte der Ivorer während seiner Leihe leistungstechnisch einen riesen Sprung machen, sodass man ihm nun auch bei Atalanta vertraute und ihn für die erste Mannschaft einplante. Gasperini, der aktuelle Coach von Atalanta, fördert ihn nun auch auf Serie A-Niveau und baut auf den physisch starken "Box-to-Box Spieler" im Zentrum. Bisher mit Erfolg, denn Atalanta hat die Chance, die aktuelle Saison auf einem internationalen Platz zu beenden und ist damit die Überraschungsmannschaft der höchsten italienischen Spielklasse!


Stärken: Kessie's Stärken aufzuzählen würde endlos lang werden, da er ein nahezu kompletter Fußballer ist. Daher gehen wir nur auf die Stärken ein, die herausragend sind. Der defensive Mittelfeldspieler besticht durch eine sehr hohe Ballsicherheit, da er mit fairen Mitteln nicht vom Ball zu trennen ist. Erwähnenswert ist auch, dass sein Dribbling und seine körperliche Präsenz jetzt schon als außerordentlich einzustufen sind. Zudem besitzt er auch ein bemerkenswertes Passspiel (auch lange Bälle) und ist mit sechs Toren und einem Assist in 16 Serie A-Einsätzen auch eine Waffe in der Offensive, was er ebenfalls seiner Beidfüßigkeit zu verdanken hat. Ebenfalls auffällig ist seine Ruhe am Ball, die nicht typisch ist für einen so jungen Spieler wie den Ivorer.


Schwächen: Defizite bei ihm auszumachen ist ein schweres Unterfangen, da er recht wenige besitzt. Der 20-Jährige kann seine Konzentration über 90 Minuten nicht immer aufrecht halten und spielt daher hin und wieder leichtfertige und unüberlegte Fehlpässe. Sein Defensivspiel ist schon recht solide, müsste aber speziell in Bezug auf sein Antizipationsvermögen noch etwas ausgereifter sein, aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Zudem muss er noch versuchen mehr Konstanz in seine Leistungen zu bringen und etwas sensibler in die Zweikämpfe gehen, da er noch zu oft Gefahr läuft vom Platz zu fliegen. Kessié verfügt über einen enorm harten Schuss, jedoch fehlt es ihm speziell aus der Distanz noch etwas an Präzision.


Prognose: Kessié wird in Italien von Experten nicht umsonst als neuer "Yaya Toure" bezeichnet, da er von den Anlagen her sehr an seinen Landsmann erinnert. Aufgrund seiner jüngst gezeigten Leistungen (6 Tore in 16 Spielen) ist er auf dem Zettel vieler Top-Klubs wie Bayern München, Manchester United und auch dem FC Chelsea. Wir denken, dass er das Potenzial zu einem Spieler auf internationalem Spitzenniveau besitzt, da er für sein Alter schon sehr viel weiter ist wie viele seiner Kollegen.

Autor: Sascha Baharian/ Stand: 31.12.2016

Alle Fähigkeiten auf einen Blick:

Bildquelle: pixabay.com