Stand: 25.07.2017/ Bild: twitter.com/marcoasensio10

Hier gehts zum aktuellen Transfermarkt.de-Profil:

Scoutbericht:

Allgemeines: Marco Asensio war wohl einer der größten Namen bei der U21-EM. Die Nummer 20 von Real Madrid konnte dort bisher mit guten Leistungen absolut überzeugen, so erzielte er beispielsweise beim Auftaktspiel gegen Mazedonien drei Tore beim 5:0 Sieg und war der überragende Akteur auf dem Feld. Dabei gelang ihm ein Kunstschuss aus 25m in den Winkel, der jetzt schon als Anwärter auf den von der FIFA vergebenen „Puskas-Preis“ für das schönste Tor des Jahres gilt.

Sein Vertrag bei den Madrilenen läuft bis 2022 und besitzt angeblich eine Ausstiegsklausel in Höhe von 350 Mio. Euro. Bis 2006 spielte er in der Jugend von Playas de Calvia, daraufhin wechselte er zur Jugend des RCD Mallorca und profilierte sich dort zum Stammspieler. 2015 kam es dann zu dem Riesensprung in die spanische Hauptstadt, an dem der spanische Tennisstar und Real-Fan Rafael Nadal maßgeblich beteiligt war. Denn dessen Onkel war der damalige Sportdirektor bei RCD, weswegen Real-Präsident Florentino Perez Nadal anrief und ihm klarmachte, dass man Asensio verpflichten wolle und Rafael deswegen mit seinem Onkel reden solle. Das Paradox an der Sache war, dass Asensio sich 2014 bereits mit dem FC Barcelona einig war, diese jedoch die 4,5 Mio. Euro Ablöse nicht bezahlen wollten und einen Rückzieher machten. Ein Jahr später wechselte er also zum großen Konkurrenten für 3,5 Mio. Euro!  Sogar Bayern Münchens Kadermanager Michael Reschke sagte neulich erst, dass er Real direkt nach der Bestätigung des Transfers 2015 zum Transfer per SMS gratulierte: „Bei der U19-EM in Griechenland habe ich José Ángel Sánchez (Reals Geschäftsführer) damals geschrieben und ihm dazu beglückwünscht, dass sie Asensio für nur 3,5 Millionen Euro von Mallorca gekauft haben. Sie sollten ihm dafür ein Denkmal bauen! Würde Real ihn heute für 50 Millionen gehen lassen? Ich glaube nicht!“

Direkt nach der Verpflichtung wurde er für ein Jahr an Espanyol Barcelona verliehen und jetzt sollen sowohl der FC Chelsea und besonders der FC Liverpool Interesse an dem jungen Spanier haben. Demnach soll Real Madrid ein Angebot in Höhe von rund 48 Mio. Euro vom FC Liverpool abgelehnt haben.

Widmet jedes Tor seiner Mutter!

Der 21-jährige Linksfuß positioniert sich als linker sowie als rechter Angreifer oder als zentraler offensiver Mittelfeldspieler. In der vergangenen Saison konnte er in 23 LaLiga-Spielen drei Tore erzielen und zwei Vorlagen geben, in der Champions League traf er dreifach und bereitete einen Treffer in acht Spielen vor. Jeden seiner Treffer widmet er seiner 2011 verstorbenen Mutter, die ihn, genau wie der Rest seiner Familie, immer wieder gefördert hat. Er brach bei seiner Vorstellung bei Real Madrid in Tränen aus, als er sich bei seiner Familie und besonders seiner Mutter für diese Unterstützung bedankte.

Der ehemalige Scout von Real Madrid, Oscar Corrochano, schwärmt regelrecht von ihm, als er in einem Interview gefragt wurde, ob er von der starken ersten Saison Asensios überrascht sei: „Überhaupt nicht. Was Asensio macht, ist kein Zufall. Als er 2015 bei der U19-EM in Griechenland auftrumpfte, wollten ihn auch die Bayern und andere Top-Klubs, aber Real hatte seine Verpflichtung bereits zuvor unter Dach und Fach gebracht. Er hat das Potenzial und das Talent, ein ganz Großer zu werden.“

Auf die Frage, wie groß er werden könne, antwortete er: „Das werden wir sehen. Er zeigt konstant gute Leistungen auf dem höchsten Niveau, was für sein Alter beeindruckend ist. Sein linker Fuß ist eine Waffe, er hat Ballsicherheit, Spielwitz und Zug zum Tor. Für ihn spricht auch, dass er kein Egoist ist, sondern seinen besser postierten Mitspieler sieht. Wenn Asensio dem Druck in Madrid standhält und seine Leistungen richtig einordnet, kann er in die Fußstapfen eines Raúls oder Christiano Ronaldos treten. Vorausgesetzt, es werden ihm keine millionenschweren Stars vor die Nase gesetzt.“

Auch sein U-Nationalmannschaftskollege Dani Ceballos, der wohl so gut wie fix bei Real ist, äußerte sich sehr positiv über Asensio: „Wir verstehen uns prima. Wenn ich gerade nicht weiterweiß, dann gebe ich den Ball einfach zu Marco. Er ist ein fantastischer Spieler.“
Mittlerweile zählt der 21-Jährige zu den größten Talenten im Weltfußball.


Stärken: Der Mallorquiner gilt jetzt schon als kompletter Spieler und ist zusätzlich flexibel einsetzbar! Für sein Alter von noch zarten 21 Jahren tritt er bereits jetzt sehr routiniert und selbstbewusst auf, wodurch der Eindruck geweckt wird, dass er schon ein gestandener Spieler ist. Technisch ist er eine Augenweide und zeigt zudem immer mal wieder durch gute Steilpässe auch seine Kreativität und vor allem seine exzellente Übersicht. Dabei wirken besonders seine Bewegungsabläufe und seine Ballführung sehr elegant. Unter Druck behält er schon jetzt so gut wie immer die Ruhe und trifft auch hier nahezu immer die richtigen Entscheidungen.

Zeigt beeindruckende Fähigkeiten auch gegen Top-Teams

Generell besitzt er ein äußerst starkes und sicheres Passspiel, sodass er in der abgelaufenen LaLiga-Saison auf eine Passgenauigkeit von 89,2% kam! Diese Quote kam besonders dadurch zustande, und dies gehört gelobt, dass er in jeder Situation weiß, was er zu tun hat. Er ist taktisch perfekt ausgebildet und schafft es auch, den Gegner in einer Kontersituation stehen zu lassen, denn neben seinen technischen Fähigkeiten kommt noch seine Schnelligkeit hinzu, durch welche er in der Lage ist, mal einen Gegenspieler einfach so stehen zu lassen. Dieses starke Dribbling zeigte er unter anderem im Champions League Viertelfinal-Rückspiel von Real Madrid gegen den FC Bayern München, als er in der Verlängerung nach einem starken Solo das Tor zum 4:2 erzielte. Sogar in höchstem Tempo behält er die Übersicht und ist auch dann noch in der Lage, jederzeit einen tödlichen Pass in die Mitte zu bringen, sofern er sich auf den Flügeln befindet.

Sein Spiel ist äußerst konzentriert, wodurch ihm nahezu keine Fehler passieren und er immer hellwach zu sein scheint. Durch sein gutes Positionsspiel steht er auch oft genau am richtigen Fleck und kann dadurch und durch seinen guten Zug zum Tor für Gefahr sorgen. Aus der Distanz kann er durch seine gute Fernschusstechnik ebenfalls gefährlich werden und auch in der abgelaufenen Saison konnte er so den ein oder anderen Treffer erzielen.
Auch defensiv arbeitet er im Gegenpressing gut mit und ist so schon einige Male an der Balleroberung beteiligt gewesen. In der Champions League kam er so auf 52,78% gewonnene Zweikämpfe, was für einen Offensivspieler ein guter Wert ist.


Schwächen: Zu seinen Schwächen gibt es nicht viel zu sagen. Er könnte sein Kopfballspiel verbessern, ebenso wie seinen rechten und schwächeren Fuß und sollte etwas an seiner Präsenz arbeiten, denn manchmal ist er in ein paar Spielen in der Saison ganz schön abgetaucht.


Prognose: Asensio gilt zwar schon lange als großes Talent, aber in der abgelaufenen Saison konnte er nicht nur andeuten, welch ein großes Potenzial in ihm steckt, sondern schon auf sehr hohem Niveau bei Real vollends mit teils starken Leistungen überzeugen. Sein Trainer Zinedine Zidane hat ihm auch mehrmals den Vorzug vor anderen Stars von Real Madrid gegeben, was das enorme Vertrauen seinerseits in Asensio und auch seine Wertschätzung für den jungen Spanier zeigt.

Dennoch hebt er nicht ab, sondern bleibt recht bescheiden und versucht immer wieder aufs Neue, sein Bestes zu geben und sich immer mehr bei Real zu etablieren, was ihm eigentlich schon sehr gut gelungen ist. Natürlich bleibt diese gute Entwicklung nicht unbemerkt und es sollen Vereine wie der FC Liverpool an ihm interessiert sein, jedoch wird Real Madrid sein aktuell größtes Juwel wohl nicht so einfach abgeben und plant mit ihm langfristig die Zukunft. Mittlerweile gilt er schon als Nachfolger Ronaldos, was ebenfalls für sein hohes Ansehen im Verein spricht.

Bis zuletzt glänzte er mit der spanischen U21-Nationalmannschaft bei der EM in Polen, welche dort mit einem ganz starken Kader natürlich um den Titel spielt und danach heißt es für ihn, sich gut zu regenerieren, bevor die Vorbereitung mit Real Madrid auf die neue Saison beginnt. Man kann den ganzen Lobeshymnen um seine Person nur zustimmen, jedoch sollte er an seinen sehr wenigen und auf hohem Niveau kritisierten Schwächen noch ein wenig arbeiten und weiter Gas geben, um im Rennen um die Stammplätze vielleicht ein gehöriges Wörtchen mitsprechen zu können.

Wir hoffen, dass er in der kommenden Saison ähnlich viele Chancen bzw. Einsätze bekommt und sich weiterhin so gut weiterentwickeln kann wie bisher. Zudem sind wir sehr gespannt, ob er seine gezeigten starken Leistungen weiter bestätigen kann. Wir sehen in ihm wirklich, wie es viele auch schon prophezeien, das Potenzial, irgendwann vielleicht in die Fußstapfen von CR7 treten zu können und denken, dass er einer der absoluten Stars in Europa werden kann, wenn er sich weiterhin so entwickelt, jedoch ist es auch für ihn noch ein sehr langer Weg.

Autor: Florian Först/ Stand: 25.07.2017

Alle Fähigkeiten auf einen Blick: