Stand: 06.06.2017/ Bild: twitter.com/nabilbentaleb42

Hier geht es zum aktuellen Transfermarkt.de-Profil:

Scoutbericht:


Allgemeines: Anlässlich des Krachers heute Abend in der Bundesliga, Schalke gegen den FC Bayern München, dachten wir uns, dass wir über die Nummer 10 von den Gelsenkirchnern schreiben. Es geht um Nabil Bentaleb, den 21-jährigen Algerier, der von Tottenham Hotspur für ein Jahr nach Schalke verliehen wurde, um dort Spielpraxis zu sammeln. Schalke hat jedoch die Möglichkeit, eine Kaufoption in Höhe von 19 Mio. Euro zu ziehen und sich Bentalebs Dienste länger zu sichern. Er hat einen Marktwert von 9 Mio. Euro und ist aktueller Nationalspieler der algerischen Nationalmannschaft, obwohl er in Frankreich geboren wurde und groß geworden ist. Wohl fühlt er sich vor allem auf der Position des 6ers. Bereits am 1. Spieltag kam er beim Bundesligaauftakt gegen Eintracht Frankfurt zum Einsatz und wurde in der 74. Minute eingewechselt. Von da an machte er einen guten Eindruck, weswegen einem Startelfeinsatz gegen Bayern nichts im Weg stehen sollte, sofern er sich nicht verletzt. Denn genau dies war letzte Saison sein Pech, aufgrund zwei schwerer Verletzungen musste er lange pausieren und kam daher kaum zum Einsatz für Tottenham. 


Stärken: Seine aggressive Spielweise macht ihn äußerst zweikampfstark. Hat er dann einmal den Ball, besitzt er die nötige Ballkontrolle und das Dribbling, den Ball bis weit in die Hälfte des Gegners mitzunehmen. Mittels seiner Übersicht kann Bentaleb dann den Ball mit seinem starken linken Fuß kurz oder lang an seinen Mitspieler bringen. Findet er mal keinen Mitspieler, sollte er kein Problem damit haben, den Ball aus der Distanz aufs Tor zu bringen und das kann ebenfalls sehr gefährlich werden! Für seine Körpergröße von 1,87m ist er ebenfalls sehr dynamisch. Er ist außerdem auch noch ausdauerstark, also bringt er prinzipiell das Gesamtpaket mit, könnte man denken. 


Schwächen: Doch er ist trotz seiner Größe ziemlich kopfballschwach und spielt oftmals zu riskante Pässe. Die Verletzungsanfälligkeit spielt auch eine große Rolle! Das sind aber im Prinzip so ziemlich seine einzigen Schwächen unserer Meinung nach und auch absolut behebbar.


Prognose: Abschließend können wir Schalke aber nur zu diesem Transfer gratulieren, denn obwohl er schon so viel Erfahrung hat und ein so gestandener Spieler ist, hat er noch sehr viel Potenzial und kann ein ganz wichtiger Spieler bei Schalke werden, der die Fäden im Mittelfeld zieht. Ruft er sein ganzes Potenzial ab, sehen wir in ihm einen der Besten in der Bundesliga auf seiner Position!

Autor: Sven Thomas/ Stand: 09.09.2016

Alle Fähigkeiten auf einen Blick:

Bildquelle: pixabay.com