Stand: 06.06.2017/ Bild: wikimedia.org

Hier geht es zum aktuellen Transfermarkt.de-Profil:

Scoutbericht:


Allgemeines: Die Hoffnungen auf ihn sind sowohl in Portugal als auch in München groß. Ob Renato Sanches diesen gerecht werden kann, werden wir erst in Zukunft sehen. Bayern überwies im Sommer 2016 35 Mio. Euro für den gerade einmal 19-Jährigen an Benfica Lissabon. Durch mögliche Bonuszahlungen kann die Ablösesumme sogar auf bis zu 80 Mio. Euro ansteigen! Doch diese Ablösesumme war nötig, denn neben dem FC Bayern waren auch Real Madrid, der FC Barcelona, PSG und Manchester City sowie Manchester United stark an ihm interessiert. 
Er spielt im zentralen Mittelfeld und kann sowohl die offensivere Rolle als auch die defensivere Rolle übernehmen. Wettbewerbsübergreifend kommt er auf 22 Einsätze für die Bayern, wobei 14 davon in der Bundesliga waren. Zudem ist er der jüngste Spieler der Geschichte, der in einem EM-Finale zum Einsatz kam.

Kommt in München noch nicht zurecht

Zu seinen aktuellen Leistungen bei den Bayern lässt sich sagen, dass er die hohen Erwartungen noch nicht erfüllen kann. In seinen bisherigen Spielen wirkt er oft überfordert und seine Entscheidungen undurchdacht. Im Spiel wirkt er wie ein Fremdkörper, was auch an der Integration liegt, mit der er Probleme haben soll. Er kommt nicht mit der Sprache, mit dem Land, der Kultur und dem neuen Team klar, denn er kann nur gebrochen Englisch und noch weniger Deutsch. Doch trotzdem hält Carlo Ancelotti sehr viel von ihm und ist von seinen Qualitäten überzeugt. Genauso auch Portugal-Ikone Luis Figo, der sagt: „Er wurde völlig zurecht zum besten jungen Spieler der EM gewählt, er ist ein fantastischer Spieler mit viel Qualität.“ Auch Pep Guardiola und Tom Kundert, Sportjournalist aus Lissabon und Gründer von PortuGOAL.net, halten sehr viel von ihm: „Er ist ein Rohdiamant, der noch eine Menge lernen muss, vor allem ist er oft leichtsinnig oder zu hastig in seinem Passspiel.“ 
Verglichen wird Renato Sanches mit dem ehemaligen niederländischen Nationalspieler Edgar Davids, was vor allem an seinem Aussehen und seiner Position liegt. Sein Idol ist aber Ronaldinho. 


Stärken: Sanches gilt als sehr bescheiden, aber auch als sehr ehrgeizig, motiviert und lernwillig. Zudem soll er einen klaren Kopf haben und er tritt für sein Alter sehr selbstbewusst auf. Er ist flexibel einsetzbar und kam sogar auf den Flügeln zum Einsatz. Er besitzt eine hervorragende Technik, durch die er mit seiner Robustheit und seinem guten Dribbling nur schwer vom Ball zu trennen ist. Sein Körper ist für sein Alter sehr weit, deswegen ist er auch sehr zweikampfstark und geht mit genau der richtigen Aggressivität in die Zweikämpfe. 
Er ist recht schnell, beweglich und dynamisch, besonders seine Antritte sind sehr stark. Auch seine Ausdauer ist sehr gut, es kommt einem geradezu vor, als würde er mit laufender Spielzeit immer stärker werden. Er ist ein sogennanter Box-to-Box-Spieler und seine Energie scheint unerschöpfbar zu sein. Aufgrund seines harten Schusses ist er auch aus der Distanz sehr gefährlich und er hat ein gutes Kurzpassspiel mit einer Passquote von 89,8% in der aktuellen Saison.


Schwächen: Bei hohem Druck des Gegners wirkt er nicht sehr sicher und macht deshalb leichte Fehler. Zudem ist er noch nicht lange Profi und muss noch eine Menge Erfahrung sammeln. Trotz der guten Passquote muss er sein Passspiel noch weiterhin perfektionieren, denn dabei unterlaufen ihm noch zu oft leichte Abspielfehler aufgrund mangelnder Konzentration. Zudem versucht er hin und wieder zu riskante Pässe, obwohl ein einfacher Querpass die bessere Alternative wäre. Doch dafür fehlt ihm manchmal die nötige Übersicht. Teilweise geht er noch zu ungestüm und zu aggressiv in die Zweikämpfe. Auch sein Kopfballspiel ist wegen seiner Größe recht schwach. Bei Bayern wirkt er insgesamt einfach noch zu überhastet, zu fahrig und insgesamt bisher einfach überfordert.

 

Prognose: Sanches braucht einfach noch mehr Zeit, um sich an den FC Bayern zu gewöhnen und diese Eingewöhnungszeit sollte man ihm einfach geben und ihn behutsam aufbauen, denn er hat enorme Anlagen. Für einen Spieler seines Alters überzeugt er vor allem schon durch seine physischen Fähigkeiten, welche schon sehr stark sind. Er sollte sich weiterhin gedulden und zusammen mit seinem Trainer an seinen Schwächen arbeiten, die absolut behebbar sind. Wir hoffen, dass er sich spätestens zur nächsten Saison komplett an sein neues Umfeld gewöhnt hat und spätestens dann sein wahres Gesicht und Potenzial zeigen kann, denn aktuell sehen wir meistens noch nicht wirklich viel von dem, was ihn normalerweise auszeichnet. Sollte er sich bald fangen, was wir sehr hoffen, wird er sogar für die Bayern eine absolute Verstärkung darstellen. Wir sehen in Sanches das Potenzial, einer der besten Spieler auf seiner Position werden zu können, jedoch steht ihm dafür noch viel Arbeit bevor.

Autor: Sven Thomas/ Stand: 03.04.2017

Alle Fähigkeiten auf einen Blick:

Bild: pixabay.com